Statement der Sektion zu 3G +

  • Klettern
  • PAFRock
  • Sonstiges

Wie kam es zu dem Beschluss, 3G plus einzuführen?

Liebe Bergsportfreunde,

aus gegebenem Anlass möchten wir euch darüber informieren, wie wir uns zur derzeitigen Regelung 3Gplus entschieden haben:

Wie kam es zu dem Beschluss, 3G plus einzuführen?

Einerseits wollen wir dringend unser ehrenamtliches Team vor
Überlastung schützen, andererseits wollen und müssen wir unseren Gästen und Kunden ein
so umfangreiches und endlich nahezu ungestörtes und uneingeschränktes Angebot bieten.
Dieses wird von uns erwartet und ganz offen gefordert!

Lasst uns unsere Überlegungen kurz darstellen:

Unsere Ehrenamtlichen mussten bisher sicherstellen, dass Abstands- und Maskenpflicht
eingehalten wird. Das fällt nun weg. Auch die sonstigen Beschränkungen des
Kletterhallenbetriebes mussten dringend wieder in Richtung Normalität organisiert werden.
Das schaffen wir mit den neuen Regeln in großen Teilen: Es fällt die äußerst aufwändige
Buchung der Kletterslots - auch für unsere Kurse - weg, zudem muss in Zukunft hoffentlich
kaum jemand mehr auf (lange) Wartelisten gesetzt werden. Gerade im Jugendbereich war
dies zuletzt leider oft der Fall. Das wird jetzt besser. Und wir freuen uns sehr, dass wir den
Kindern und Jugendlichen ein weiteres Stückchen Normalität bieten können.

Die Anhebung auf 3G plus bringt weitere Vorteile: Eltern dürfen ihre Kinder unter Einhaltung
der Regularien bei 3G plus wieder offiziell vom Bistrobereich aus beobachten und anfeuern.
Diese Möglichkeit gab es vorher nur, wenn Abstände, Personenobergrenzen sowie
die Maskenpflicht eingehalten wurden. Die Sicherstellung der Einhaltung dieser Regeln
durch unser Team fällt mit der Neuregelung gänzlich weg.

Ja, unser Team vor Ort hat nun die Aufgabe, sich von Gästen und Kunden die
geforderten Nachweise zeigen zu lassen. Das war aber vorher schon so
und ist inzwischen nahezu flächendeckend in Bayern so üblich.

Die Anhebung der Nachweispflicht auf PCR-Tests sollte denjenigen entgegenkommen, die
uns sowieso wegen der im Allgemeinen als nicht allzu sicher kritisierten Schnell-
oder Selbsttests angesprochen und um Lösung des Problems gebeten haben.

Entfall der Maskenpflicht: Natürlich darf auch weiterhin im Innenbereich eine Maske getragen
werden. Diese Option wird in vielen Bereichen des täglichen Lebens noch gerne gewählt,
denkt man an Menschenansammlungen oder an Schulen, an denen einige Lehrkräfte gerne
auch jetzt noch jederzeit eine Maske tragen, um andere zu schützen.

Wir, das Team der DAV-Sektion Pfaffenhofen-Asch, machen mit der Neuregelung 3G plus
einen weiteren Schritt in Richtung Normalität. Wir wollen niemanden ausschließen! Wir
wollen zusammenhalten und möglichst vielen Menschen, die unsere Liebe zu den Bergen
und dem Bergsport teilen, ermöglichen, dem gemeinsamen Hobby nachzugehen! WIR
LIEBEN DIE BERGE!

Lasst uns wieder ein wenig mehr füreinander da sein, zusammenrücken und gerade unseren
Kindern das bieten, das sie so dringend brauchen: Sport, Bewegung, Spaß und ihre Freunde
um sich herum!

Euer Team vom DAV-PAF-Asch

Deutscher Alpenverein
Sektion Pfaffenhofen-Asch e.V.

Geschäftsstelle
Ingolstädter Straße 68
85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm

Telefon: 08443 9198810

sektion@dav-pfaffenhofen-asch.de

Geschäftszeiten
Montag, 19.30 Uhr - 21.30 Uhr

Kletterhalle Pfaffenhofen: 08441 - 4007484

Holledauer Hütte: 08441 - 71712