Überquerung Hochalmspitze

Überquerung Hochalmspitze

  • 20.07.2019
  • Sonstiges

Der DAV Pfaffenhofen führte eine Hochtour in die Ankogelgruppe durch.

Am Samstag, den 20.07.2019 um 06.00 Uhr haben wir uns Richtung Kärnten aufgemacht.

Nach einem schönen Nachmittag und einem unterhaltsamen Abend - mit Musikeinlagen - sind wir entspannt in den Sonntag gestartet.

Die Wetterbedingungen waren am Sonntag nicht optimal, aber es gab keinen Neuschnee wie bei unserer Tour 2017.

Aufgrund der Wetteraussichten, Gewitter, mussten wir früh (5 Uhr) starten, um gegen 14 Uhr wieder in der Hütte zu sein.

Die Tour sind wir im Uhrzeigersinn gegangen (Bild, Karte unten).
Erste Etappe zur Lassacher Winklscharte über den Schwarzacher Weg, der noch mit zahlreichen Schneefelder bedeckt war, führte uns zum Einstieg in den Klettersteig zur Hochalmspitze.
Der langgezogene Klettersteig über den Demolder Grad, hat einige C-Stellen, so dass Ausdauer und Kraft gefragt war.
Gegen Mittag erreichten wir die Hochalmspitze.

Nach eine kurzen Pause, machten wir uns bereits wieder zur zweiten Etappe, die Überquerung der Hochalmspitze und des Steinere Manndls, ist sehr ausgesetzt und großteils ohne Drahtsicherung, auf.
Die Kletterpassagen 2-Grades sind sehr abwechslungsreich und machen die Tour wirklich lohnenswert.

Der Abstieg Gletscher führt wieder über einem Klettersteig.
Für den Abstieg über den steilen Gletscher ist unbedingt ein Seil notwendig (Abseilen oder Fixseil legen).

Der Regen und das Gewitter setzten bereits um 13 Uhr ein, und erwartete Mitten im Gletscherabstieg.

Im Schnelltempo machten wir uns auf zur Hütte. Unbeschadet aber nass erreichten wir nach 2 Stunden Gießener Hütte.

Deutscher Alpenverein
Sektion Pfaffenhofen-Asch e.V.

Geschäftsstelle
Ingolstädter Straße 68
85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm

Telefon: 08442 - 9689396
Fax: 08442 - 9689397
sektion@dav-pfaffenhofen-asch.de

Geschäftszeiten
Montag, 19.30 Uhr - 22 Uhr