Selbstverständnis Hauptverband

Das Präsidium des Deutschen Alpenvereins spricht sich für Toleranz und Offenheit gegenüber allen Menschen ungeachtet ihrer Weltanschauung, Religion, Kultur oder Hautfarbe aus und sieht den Deutschen Alpenverein in der gesellschaftlichen Verantwortung, einer Willkommenskultur in Deutschland durch eigenes Handeln Nachdruck zu verleihen.

Das DAV-Präsidium begrüßt jedwedes Engagement des Deutschen Alpenvereins und seiner Sektionen zur akuten Verbesserung der Flüchtlingssituation in Deutschland und wird im Zuständigkeitsbereich des Bundesverbandes entsprechende Angebote machen. Er fordert seine Sektionen und Landesverbände auf, im Rahmen ihrer Möglichkeiten ebenfalls Maßnahmen zu unterstützen und zu initiieren, die für eine erfolgreiche Integration der Flüchtlinge geeignet sind. Art, Umfang und Intensität der Maßnahmen können allerdings nur von den jeweiligen Sektionsvorständen beurteilt und unter Berücksichtigung der lokalen Rahmenbedingungen festgelegt werden.

Präsidium des DAV, September 2015

Das können wir machen:

Bindungen und Begegnungen: Angebote verlässlicher Bindung helfen und unterstützen, die erlebten Belastungen zu kompensieren und neue Beziehungen aufzubauen, z. B. Klettergruppe, Ausflüge, Gymnastik, Vorträge oder individuelle Hilfen. Verlässliche langfristige Beziehungen und Angebote, die Ablenkung im Alltag und das Ankommen im neuen Land erleichtern, sind sehr willkommen. Das gilt besonders für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Bildung: Spezielle Führungstouren oder Kurse bis zum informellen Lernen in freien Gruppen geben motivierende Anlässe, die neue Sprache zu erlernen und fördern die Entwicklung von Kompetenzen.

Gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen: Alle Unternehmungen führen letztlich durch die Aktion selbst und in der Gruppe meist zu einem guten Erlebnis – für Einheimische und Flüchtlinge. Beim Klettern zum Beispiel wird sofort erfahren, welche Bewegung funktioniert und welche nicht. Ein Erfolg kann direkt auf das eigene Handeln zurückgeführt werden. Jemand anderem, z. B. beim Sichern zu vertrauen, kann Unsicherheiten kompensieren, Ängste abbauen und neuen Mut schöpfen lassen.

Deutscher Alpenverein
Sektion Pfaffenhofen-Asch e.V.

Geschäftsstelle
Ingolstädter Straße 68
85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm

Telefon: 08442 - 9689396
Fax: 08442 - 9689397

sektion@dav-pfaffenhofen-asch.de

Geschäftszeiten
Montag, 19.30 Uhr - 21.30 Uhr

Kletterhalle Pfaffenhofen: 08441 - 4007484

Holledauer Hütte: 08441 - 71712